Patterns that connect | Villa Locumuna

Patterns that connect, Wandinstallation

2003
Acrylglas
Villa Locumuna, Gemeinsam Leben eG,
Kassel, 2003

© Foto: Fernando Vagas, Kassel

An den Gebäuden der Genossenschaft Gemeinsam Leben wurde 2003 Patterns that connect das erste Mal dauerhaft installiert.

Die Bewohner der Genossenschaft bilden eine Lebensgemeinschaft. Diese steht in der Tradition der in den 70ger und 80ger Jahren entstandenen Kommunen. Die Suche nach Alternativen zu den „üblichen“ Wohn- und Lebensformen prägt den Alltag der Bewohner. Neben der gemeinsamen Finanzierung des Alltags wird im sozialen Miteinander viel Wert auf Austausch, Transparenz und Wertschätzung gelegt. Die vielen in der Gemeinschaft bestehenden zwischenmenschlichen „Räume“ werden durch Patterns that connect wortwörtlich abgebildet: die an der Hausfassade sichtbar werdenden Konturen sind tatsächlich die der BewohnerInnen.

Mehr Informationen zu der Lebensgemeinschaft stehen im Internet unter:
www.villa-locomuna.de